Archiv der Kategorie: philosophisches

Schreiben ist Schreiben und … „Stadt, Land, Asteroidengürtel“ in Wolfenbüttel

Es ist lange her, viel zu lange. Einerseits ein Beitrag zum Thema Schreiben auf diesem Blog und andererseits meine letzten Besuche der BA Wolfenbüttel. Der erste Workshop war 2013 und der zweite 2015. Beide zum Thema Kurzgeschichte und ich habe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alternative Welten, Hydorgols Welten, Kunst #Art, Lesung/Literarisch, philosophisches, Real Life | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

… und sonst so?

Vorhin lauschte ich der vorgezogenen Halloween-Lesung der Brennenden Buchstaben. Das erste Mal nur Audio. Nicht mit Absicht, Second Life streikt gerade. Dafür habe ich meinen Viewer auf dem aktuellen Stand, für den Fall das SL wieder Anmeldungen erlaubt. Also wird … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alternative Welten, Hydorgols Welten, Perry Rhodan, philosophisches, Real Life | Kommentare deaktiviert für … und sonst so?

Perry Rhodan 3036 gelesen …

… und den muss ich erstmal sacken lassen. Bei Michael Marcus Thurners „Das telekinetische Imperium“ hat man eine ganze Menge Geschichten für den Preis von einer bekommen. Das macht es nicht unbedingt einfach zu lesen, vor allem, wenn man so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Perry Rhodan, philosophisches, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Perry Rhodan 3036 gelesen …

Welten an Drähten und wahre Namen 183: Der Virtuelle Literaturcon 2019

Schöne Dinge gehen schnell zu Ende. Das Wochenende, der Urlaub und auch der 3. Virtuelle LiteraturCon. Mir hat der ausgesprochen gut gefallen. Tolle Lesungen, phantastische Kulissen (fast alle direkt von Meister Barlok Barbosa selbst) und natürlich die wunderbare Moderation von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alternative Welten, Hydorgols Welten, Interview, Kunst #Art, Lesung/Literarisch, Perry Rhodan, philosophisches, Real Life, Virtuelle Welten | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Welten an Drähten und wahre Namen 183: Der Virtuelle Literaturcon 2019

Perry Rhodan 3034 gelesen …

… und ich fand ihn chillig. Das war für einen Thurner schon sehr entspannt und hatte fast was vom anderen Thurner, dem ohne h, dem Maler. Das Grundsetting ist jetzt nicht wirklich neu: Perry reist in eine neue Galaxis und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Perry Rhodan, philosophisches, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Perry Rhodan 3034 gelesen …