Welten an Drähten und wahre Namen 134, Die große Gaslichtlesung

Der November ist fast vorbei und hat heute doch ein krönendes Event der Brennenden Buchstaben mit Zauselina Rieko und Thorsten Küper gesehen: Die Gaslichtlesung in Barlok Barbosas phantastischer Kulisse.

Unglaublich aber wahr, es gelingt ihm jedes Mal sich noch einmal selbst zu übertreffen. Eine ganze Stadt inklusive einer Anreise per Luftschiff. Es gab an jeder Ecke was schön Schauriges zu sehen. Aber da lasse ich besser die Bilder am Ende des Betrags für sich selbst sprechen.

Gelesen wurde allerlei steampunkig Schauriges, es entführte uns Bernd Meyer in ein Geisterhaus mit einer wirklich schönen Wendung am Ende. Die hat mir wirklich gut gefallen.

Dann ging es weiter mit Jan-Niklas Bersenkowitch und seiner Interpretation von Pinocio im Haus des Italieners. Das Ende war wirklich ganz schön gruselig!

Last, but not least entführte uns Sean O’Connel an den Genfer See und ließ uns dort eine alternative Entstehungsgeschichte von Mary Shelleys Frankenstein (oder auch nicht Frankenstein) beim Aufeinandertreffen von Lory Byron und Mary Shelley erleben.

Es war ein wirklich gelungener Abend. Klasse! Die Geschichten lassen sich überigens in Stefan Holzhauers Steampunk-Chroniken kostenlos beziehen.

Mehr Bilder natürlich beim schnellsten Reporter in SL in BukToms Blog.

Snapshot_001 Snapshot_002 Snapshot_003 Snapshot_004 Snapshot_005 Snapshot_006 Snapshot_007 Snapshot_008 Snapshot_009 Snapshot_010 Snapshot_011 Snapshot_012 Snapshot_013 Snapshot_014 Snapshot_015 Snapshot_016 Snapshot_017 Snapshot_018 Snapshot_019 Snapshot_020 Snapshot_021 Snapshot_022 Snapshot_023 Snapshot_024 Snapshot_025 Snapshot_026 Snapshot_027 Snapshot_028 Snapshot_029 Snapshot_030 Snapshot_031 Snapshot_032 Snapshot_033 Snapshot_034 Snapshot_035 Snapshot_036 Snapshot_037 Snapshot_038 Snapshot_039 Snapshot_040 Snapshot_041 Snapshot_042 Snapshot_043 Snapshot_044 Snapshot_045 Snapshot_046 Snapshot_047 Snapshot_048 Snapshot_049 Snapshot_050 Snapshot_051 Snapshot_052

Dieser Beitrag wurde unter Alternative Welten, Kunst #Art, Lesung/Literarisch, Rezensionen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Welten an Drähten und wahre Namen 134, Die große Gaslichtlesung

  1. Pingback: Alles hat ein Ende, nur der NaNo hat … | Joeys Café

Kommentare sind geschlossen.