Perry Rhodan 2804 gelesen …

Perry Rhodan 2804 gelesen … und er hat mir ausgesprochen gut gefallen.

Gelesen haben ich ihn natürlich schon am Donnerstag als E-Book, schließlich war Feiertag und leider hatte der Briefträger an den Tag kein Heften für mich.

Nun nach dem fulminanten »Der unrechten Wanderer« vom Michael Marcus Thurner waren die Erwartungen bei mir hoch. Die Befürchtung, das es ein Deja Vu zu Perry Rhodan 2704 werden würde, der bei mir in Bezug auf den 2700er Zyklus das Fass bei mir zum Überlaufen gebracht hat, bewahrheitete sich nicht. Ganz in Gegenteil.

Nach Raumschlacht um Raumschlacht in den Vorgängerromanen war es eine nette Abwechselung mal einen Roman zu lesen, der ein hauptsächlich ein Gefühl der Erbauung zurückließ.

Besonders gut befallen hat mir der Part um den Kerouten Oupeg. Eine einfühlsame Geschichte mit einem vielleicht etwas melodramatischen, aber sehr poetischem Ende.

Mir hat der Roman ausgesprochen gut gefallen. Ein Kandidat für die Ruhmeshallen der Serie!

* PERRY RHODAN ®, ATLAN ® und Mausbiber Gucky ®
 sind eingetragene Warenzeichen der Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Dieser Beitrag wurde unter Alternative Welten, Lesung/Literarisch, Rezensionen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Perry Rhodan 2804 gelesen …

  1. Pingback: Perry Rhodan 2805 gelesen und … | Hydorgol

Kommentare sind geschlossen.