Perry Rhodan 2820 (nicht) gelesen …

Nach redlichem Bemühen: NEIN.

Es tut mir etwas leid um Michelle Stern, aber dieser Roman zündet bei mir einfach nicht. Vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen befinden wir uns in einer offenbar weit entfernten Zukunft das Atopenschiffes ATLANC.

Wie, warum, wieso? Mir erschließt es sich nicht. Es ist schon lange her, das ich einen Roman angefangen zur Seite gelegt habe, aber dieser Handlungsstrang kommt vollkommen aus dem Nichts. Und ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob er irgendeine Relevanz haben wird. Ein unrühmlicher Rückfall in die schlimmsten Unsitten aus dem 2700er-Zyklus. Der Roman an sich mag gut sein, aber ich kann keine übergeordnete Handlung erkennen, die einen Hauch von Sense-of-Wonder erahnen lässt.

Diesen Kelch werde ich wohl unausgetrunken an mir vorübergehen lassen. Ich muss nicht hinter jedem abgefahrenen Zug auf die Gleise springen.

Sorry, aber mich überzeugt das nicht – da hat das tolle Cover mehr versprochen. Es ist wohl ein Fall von vorher zuviel gelobt …

* PERRY RHODAN ®, ATLAN ® und Mausbiber Gucky ®  sind eingetragene
 Warenzeichen der Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Dieser Beitrag wurde unter Lesung/Literarisch, Perry Rhodan, Rezensionen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Perry Rhodan 2820 (nicht) gelesen …

  1. Pingback: Perry Rhodan 2821 gelesen … | Hydorgol

Kommentare sind geschlossen.