Welten an Drähten und wahre Namen 174, der Erste Virtuelle Literaturcon

Es gibt Events, die sollte man sich nicht entgehen lassen wenn sich die Gelegenheit bietet, wie zum Beispiel der erste virtuelle Literaturcon, den die Brennenden Buchstaben moderiert von Thorsten Küper an diesem Wochenende auf die Beine gestellt haben.

Gleich den vorrangegangenen FdLs der vergangen Jahre erwartete den Besucher ein strammes Programm, das dieses Mal aber durch den Wechsel von einem Halbstunden auf einen Stundentakt etwas entschleunigt wurde.  Im Zuge dieser Entschleunigung habe ich mir dieses Mal keine Notizen gemacht und das Programm so mit genommen wie es gerade passte.

Die Bandbreite ging über Fantasy, Science-Fiction über Krimi und Horror bis hin zu Konzerten elektrischer Musik. Es war für jeden etwas dabei.

Leider habe ich nicht alles mitnehmen können, aber besonders der Sonntag bleibt bei mir in besonders guter Erinnerung. Ein Highlight war neben Frederic Brakes Krimikurzgeschichte nach der Frage ob das Universum den nun deterministisch sei oder nicht, auch besonders Marc Spänis  „Westlake Haven“. Ein paar Kostproben gab es ja schon in SL zu erleben. Aber auch Michael Marraks „Der Kanon mechanischer Seelen“ war ein weiteres Science-Fiction Highlight.

Leider habe ich mir keine Notizen gemacht, aber ich habe die drei Abende mit Ralf Sandfuchs – Uwe  Hermann – Psi Quence – Jan-Niklas Bersenkowistch – Judith Vogt – Moewe Winkler – Rael Wissdorf – Jan-Tobias Kitzel – Michael Iwoleit – Frederic Brake – Marc Späni – Ann- Kathrin Karschnick – Michael Marrak – Frank Lauenroth sehr genossen.

Ein Tolles Event, das neben Thorsten Küpers hervorragender Moderation auch besonders von den tollen Kullisen von Barloc Barbosa, BukTom Bloch, Miara Lubitsch, Joey Twoshoes Kulissen und  Moewe Winklers wundervoller Kunstinstallation gelebt hat.

Ein weiters Highlight war noch der große Live-Talk zum Thema „Wie mache ich ein Buch“ mit Judith Vogt und Jan-Niklas Bersenkowitsch, der leider etwas Pech mit dem Voice hatte.

Aber nun die Bilder vom Event:

Freitag, der 20.10.2017

Samstag der 21.10.2017

Sonntag, den 22.10.2017

Dieser Beitrag wurde unter Alternative Welten, Kunst #Art, Lesung/Literarisch, Virtuelle Welten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Welten an Drähten und wahre Namen 174, der Erste Virtuelle Literaturcon

  1. Pingback: Vorlesezeit – EVL 2017 | aetherisavidi

Kommentare sind geschlossen.