Blogstöckchen vom Kueperpunk | Weihnachtsgrüße

Es hat etwas gedauert, aber so kann man es gleich mit fröhlichen Weihnachtswünschen verbinden. Also:

Allen ein frohes Fest und ein paar besinnliche und schöne Tage!

„Hi Markus, ich habe dir gerade ein Blogstöckchen zugeworfen!“

Was zum Teufel ist ein Blogstöckchen? Nun: nicht verzagen, Google fragen. Ein paar Klicks weiter ist man dann etwas schlauer. Und wenn man dann schon so nett genötigt wird….

Winterdepression?

Eigentlich mag ich Winter. Vor allem wenn es schneit. Die Gelegenheit sich ins eigene Schneckenhaus zurückzuziehen und die Welt da draußen Welt sein zu lassen. Das muss einfach mal drin sein.

Urlaub?

Sagen wir es mal so: ich bin gerne wo anders, aber ich reise nicht gerne. Klingt nach einem Widerspruch? Meiner Meinung nach ist man immer irgendwo, auch wenn man reist. In einer engen Blechbüchse auf der Autobahn. In einer noch engeren Blechbüchse am Rande der Stratosphäre. In einer Kette von Blechbüchsen auf Schienen. Wobei letzteres gar nicht so schlimm ist.

Sport?

Wenn der innere Schweinehund erst Mal aus seinem Körbchen ist, dann gibt es kein Halten mehr. Laufen ist toll, mit anderen balgen und in Deck suhlen auch (für den inneren Schweinehund, der heißt nicht umsonst so ;). Jemand Cleveres hat dafür Rugby erfunden. Ein toller Sport, der den ganzen Menschen fordert. Leider in diesem Jahr viel zu kurz gekommen. Das muss 2014 besser werden.

Liebe?

Das könnte 2014 auch besser werden …

Drogen?

Um mal mit etwas Allgemeinbildung zu prollern: „Die Dosis macht das Gift“ (Paracelsus).

So sehr ich gerade Philip K. Dick für mich entdecke: das menschliche Gehirn ist ein sensibler, fein abgestimmter Apparat. Nun ab und zu kann es mal was bringen dem Uhrwerk mit einem Stupser auf die Sprünge zu helfen. Aber niemand kommt wohl ernsthaft auf die Idee eine Taschenuhr mit dem Vorschlaghammer reparieren zu wollen, oder?

Bücher?

Tolle Dinger. Hab sogar selbst eines geschrieben, eines ist in Mache und schon das nächste in Planung. Seit dem ich weiß was das für eine Heidenarbeit ist, lese ich viel bewusster. Ärgere mich bewusster über schlechte Bücher und freue mich bewusster über gute.

Gerne als eBook zum Lesen und wenn es in die Sammlung passt, als Papierversion ins Regal. Ich bin da eher der Typ der auf den Inhalt achtet und die Verpackung eher für nebensächlich hält.

Rotwein?

Wenn Wein, dann einen guten Roten. Gerne, aber in Maßen s. Drogen.

Weihnachten?

Alle Jahre wieder im trauten Kreis der Familie.

Fehler?

„Nur wer nicht arbeitet macht keine Fehler“ und mal ehrlich ohne Fehler kein Lernen, so peinlich oder schmerzhaft es manchmal auch sein mag.

Eigene Fehler? Was manche für einen Fehler halten, kann eine Stärke sein und umgekehrt. Wichtig ist das Beste draus zu machen.

2013?

Es gab Gutes und nicht so Gutes. Es hätte schlimmer kommen können? Ja klar, schlimmer geht immer, aber das ist jetzt keine Entschuldigung für das Jahr 2014, uns hängen zu lassen.

So wem werfe ich jetzt so ein Blogstöckchen an den Kopf? Soll ich überhaupt? Klar versuchen wir es mal bei Leuten, die immer was Interessantes zu sagen haben und/oder selbst bemerkenswert sind …

Sabine Osman

Heidi Hensges

ChapTer Kronfeld

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Virtuelle Welten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Blogstöckchen vom Kueperpunk | Weihnachtsgrüße

  1. Hallo Markus,
    du hast treffend gezielt.
    Dein Blogknüppel traf mich.
    Zum ersten Mal habe ich einen virtuellen Knüppel abbekommen, ohne sichtbare Blessuren.
    Nachzulesen unter:
    http://www.uzdz.blogspot.de/p/blockstockchen.html
    ___________
    Beste Zeiten in allen Dimensionen, wünscht
    Chap

Kommentare sind geschlossen.