Perry Rhodan 2972 gelesen …

Perry Rhodan 2972 gelesen … und es passiert eine ganze Menge in dem Roman.

Auf diesen Roman muss man sich einlassen, um ihn genießen zu können. Es ist am Anfang nicht ganz leicht, die einzelnen Schauplätze richtig einzuordnen, und ich hatte meine Schwierigkeiten mit dem etwas arg schnell vorspulenden Handlungsverlauf.

Short: Atlan schafft den Sprung aus der Galaxis Cetus durch Fitz Klems zu Ellerts Penrose-Prisma-Anhänger in die heimatliche Milchstraße. Dort angekommen, trifft er schließlich auf Perry Rhodan um dann mit Tamarells und Guckys Hilfe den Geistfäden der toten Thoogondu in das vom Terranova-Schirm abgeschottet Sol-System anzutreten. Ab da wird es dann spannend.

Wir haben noch 27 Hefte bis zum Zyklusabschluss und der Kreis zum ersten Heft des Zyklus ist mehr oder weniger geschlossen. Was mag da noch alles kommen? Ein paar Punkte sind ja noch offen: Die Flotte der Thoogondu steht in der Milchstraße; die Gemini der Superintelligenz GESHOD machen sich im Moment rar, sind aber noch nicht vergessen. In der Galaxis Cetus stehen Silos mit Proto-Eiris herum, die wohl für ES oder seinen Post-dys-chronen-Scherung-Plan noch eine gewaltige Rolle spielen sollten. Der Punkt dys-chrone Scherung schlägt dann den Bogen zurück zu THEZ und seinem atopischen Tribunal. Das sollte sich in diesen Heften eigentlich noch recht entspannt zu Ende erzählen lassen – wenn, ja wenn da nicht dieser Mini-Zyklus um die Sternengruft mit KOSH dem Lot und seinen Versuch sich dem Chaotarchen Cadabb zu entziehen.

In Summe bleiben da eine ganze Menge Fragen offen und die Theorie, dass dort ein verwegener Langzeitplan von ES und den Kosmokraten im Hintergrund abläuft, erscheint mir recht plausibel. Wer weiß? Lassen wir uns überraschen.

Verena Themsen drück jedenfalls gewaltig auf‘s Gaspedal um Atlan von Ort zu Ort und damit von Puzzle-Stein zu Puzzle-Stein für das eigentliche Abenteuer des Romans kommen zu lassen. Für meinen Geschmack geht es zu schnell voran, als das die einzelnen Stationen Eigenleben und Flair entwickeln konnten. Es war ein pflichtbewusstes Durchhuschen.

Meine einzige Hoffnung ist, das damit die Zyklushandlung wieder im Zeitplan ist und es in einem Tempo vorangeht, in dem wieder Flair und Spannung aufkommen können.

Lassen wir uns überraschen …

* PERRY RHODAN ®, ATLAN ® und Mausbiber Gucky ® sind eingetragene
Warenzeichen der Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Dieser Beitrag wurde unter Perry Rhodan, Rezensionen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.